1987 als "Arbeitskreis Heimatmuseum" des Kierlinger Bürger Vereins eröffnet, hat das Museum im Laufe der Jahre beachtliche Sammlungen aufgebaut.

Durch den Ankauf des gesamten Nachlasses der Scherenschnittkünstler Josefine und Vater Hans Allmayer ist das Museum das größte Scherenschnittmuseum in Österreich und das weltweit größte von Werken dieser Künstler. Zu den Sammlungsobjekten zählen auch chinesische Scherenschnitte.

In der Gastronomiesammlung, die großteils vom Chefkoch Herbert Hüpfel zusammengetragen und dem Museum gewidmet wurde, finden sich zahlreiche interessante Exponate aus "alten Zeiten". Einmalig sind die vielen Urkunden, Auszeichnungen und Insignien, die Herbert Hüpfel als langjähriger Küchenchef im Hotel Intercontinental in Wien, Präsident des Verbandes der Köche Östereichs und Ehrenmitglied vieler internationaler Kochverbände, erhalten hat. Sein Leben und seine Tätigkeiten werden durch viele Exponate dokumentiert.

Die Militariasammlung im "Militariaraum" zeigt Objekte rund um die Verpflegung im 1. Weltkrieg. Im Mittelpunkt steht der letzte, in Österreich erhaltene fahrbare Feldbackofen, der in der Wagenburg ausgestellt ist. Das vom Museum editierte Buch "Der fahrbare Feldbackofen M1901 und sein Einsatz im Weltkrieg 1914-1918" ist weltweit das einzige Buch über dieses Thema. Ein in jahrelanger Arbeit gefertigtes, maßstabgetreues Modell des Feldbackofens befindet sich ebenfalls im "Militariaraum".

Ein Kernstück der Sammlungen ist die Heimatkundliche Sammlung, in der Exponate aus dem frühen 20. Jahrhundert ausgestellt sind, im dem Kierling noch ein "Luftkurort" und eine beliebte Sommerfrische war. Auch über bedeutende Kierlinger gibt es Ausstellungsobjekte.

Exponate aus den Bereichen Frisör, Schneiderei, Holzbearbeitung, Schusterei, Bäckerei, Gastgewerbe, Küche, Landwirtschaft und Imkerei sind in der Sammlung "Gewerbe, Handwerk, Landwirtschaft" untergebracht.

Großobjekte aus diesen Bereichen sind in der Wagenburg ausgestellt, wie z.B. mehrere Leichenwägen, Geräte aus der Wäscherei, landwirtschaftliche Fuhrwerke, Weinpressen, Pflüge, eine "Stacheldrahtstrickmaschine", Exponate aus Schmiede und Holzverarbeitung sowie der fahrbare Feldbackofen.

 

Öffnungszeiten:

Freitag 18 - 20 Uhr
Sonntag 10 - 12 Uhr

Termine für Sonderführungen sind jederzeit möglich

Die Wagenburg im Freigelände ist jederzeit zu besichtigen

(außer zur Wintersperre)

Adresse: 3400 Kierling, Hauptstraße 114
"Haus im Grünen"

 

 T:  +43 2243 838 82

+43 664/654 79 86

E: museum.kierling@inode.at

Kto:

BIC: GIBAATWWXXX, IBAN: AT21 2011 1000 0920 4407